Betrifft: Kündigung der Verwaltungsgesellschaft des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen

Wie die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH am 6. März 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht hat, wird – vorbehaltlich der Genehmigung durch die BaFin – für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen zum 30. September 2017 ein Wechsel der Kapitalverwaltungsgesellschaft hin zur Axxion S.A., Luxemburg als EU-OGAW Verwaltungsgesellschaft (Kapitalverwaltungsgesellschaft) erfolgen. Dieser Schritt erfolgt auf Veranlassung des Fondsinitiators  Shareholder Value Management AG, die damit als Initiator des Fonds mehrere Mandate bei einer Kapitalverwaltungsgesellschaft konzentriert. Die bewährte Anlagestrategie, beraten durch Frank Fischer und sein Team, wird für den Fonds in gewohnter Qualität weitergeführt.

Der Fonds und die darin enthaltenen Vermögensgegenstände werden durch die Übertragung des Verwaltungsrechts in ihrem Bestand nicht berührt, insbesondere bleiben die Wertpapierkennnummern bzw. ISINs der einzelnen Anteilklassen unverändert bestehen, und der Fonds ist weiterhin ein sogenanntes deutsches OGAW-Sondervermögen. Bestehende Vertriebsvereinbarungen gehen auf die neue Kapitalverwaltungsgesellschaft über. Von den Anlegern ist im Zuge des Wechsels der Kapitalverwaltungsgesellschaft nichts zu veranlassen. Die Fondsanteile bleiben unverändert in den Wertpapierdepots der Anleger.