portfolio institutionell Awards 2017: So sehen Sieger aus

awards_gew17_Stift

Die Verleihung der Awards von portfolio institutionell hat zum zweiten Mal in Berlin stattgefunden. Die Orangerie von Schloss Charlottenburg bot den Rahmen für einen rundum gelungenen Abend, bei dem die Gewinner im Mittelpunkt standen.

14 Awards waren in diesem Jahr zu vergeben. Den Auftakt bildete die Verleihung des Leserpreises von portfolio institutionell. Chefredakteur Patrick Eisele gratulierte dem ersten Preisträger des Abends, Dr. Ulrich Krüger, gemeinsam mit Katja Börger (Standard Life Investments) zum Sieg.

Der für Kapitalanlagefragen zuständige Geschäftsführer bei der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen freute sich sehr über den prestigeträchtigen Award und die damit verbundene Ehre – die Kandidaten in dieser Kategorie wurden von den Lesern von portfolio institutionell gekürt.

Beste Stiftung überzeugt mit Aktienanlagen

B21I8470Mit ihren Aktienanlagen wusste auch die Share Value Stiftung zu überzeugen. Sie setzte sich im Wettbewerbt um den Award in der Kategorie „Beste Stiftung“ 2017 durch. Die Fachjury um Alexander Etterer von der Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Rödl & Partner wies in seiner Laudatio darauf hin, dass die Niedrigzinsphase der vergangenen Jahre die traditionellen Anlagekonzepte der Stiftungen immer mehr infrage stellt.

Verlustängste und Sorgen vor Sanktionen durch die Stiftungsaufsicht blockierten häufig ein Umdenken.

B21I8466

Die Share Value Stiftung habe indes seit ihrer Gründung den Förderbetrag sukzessive gesteigert. Gut zu wissen: Das Stiftungsvermögen soll ausschließlich in Aktien (Sachwerte) investiert werden. Durch aktive Umschichtung soll dieses Vermögen in seinem Bestand erhalten und gemehrt werden. Die Aktienauswahl erfolgt nach Angaben der Jury nach dem Prinzipt des „Value Investing“ in unterbewertete Aktien mit nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen und mit der Erwartung steigender Dividendenerträge im Zeitablauf.

Quelle: portfolio institutionell